Posts Tagged ‘Heidi Hetzer’

Hamburg-Berlin-Klassik Rallye 2011 – Start mit Prolog

Donnerstag, Mai 26th, 2011

Um 14 hr ging es los: die Teilnehmer der HBK 2011 ( Hamburg-Berlin-Klassik 2011) starteten von der Fischauktionshalle in Hamburg zum Prolog. Morgen geht es dann weiter Richtung Berlin. Zwischendurch gibt es zahlreiche Stationen, an denen die Autos zumindest im Vorbeifahren gesehen werden können.

Zu den Highlights im Starterfeld gehören neben Heidi Hetzer’s Hispano-Suiza auch der Nachbau der BMW 328 Kamm Rennlimousine, ein Cisitalia 202 Gran Sport Coupé, der Opel 1,8 Liter Moonlight Roadster und ein Bizzarrini 5300 GT Strada. Hier ein paar Bilder.

Heidi Hetzer in ihrem Hispano-Suiza mit der Startnummer 1Heidi Hetzer vor dem Start: die gute Laune in Person

Faszinierender Nachbau: der BMW 328 Kamm Limousine

Ganz neu in der Autostadt Wolfsburg und heute in Hamburg: Cisitalia 202 Gran Sprot Coupe

Der Opel 1,8 Liter Moonlight Roadster

Rassiger Sportler: Bizzarrini 5300 GT Strada

 

 

 

 

Hamburg-Berlin Rallye mit vielen Promis am Steuer

Dienstag, August 25th, 2009

Die Oldtimer- und Youngtimer-Rallye Hamburg-Berlin war mal wieder einen Besuch wert. Und das nicht nur wegen der Autos. Um der ganzen Geschichte neben den fein polierten Oldtimern noch mehr Glanz zu geben, hatte AutoBild Klassik ein paar prominente Mitbürger eingeladen, mitzufahren. Es sind zwar nicht alle Promis in Berlin angekommen, aber das ist wieder ein anderes Thema. Bei uns sind ja eigentlich die Oldtimer die Stars, aber hier und heute machen wir mal eine Ausnahme und berichten über die Promis am Steuer.

Der bekannteste Promi dürfte uns Boris Becker gewesen sein. Als Inhaber eines Mercedes-Autohauses griff er selbstverständlich bei einem Oldtimer mit Stern ins Lenkrad.

promi-1-boris-becker-oldtimer-rallye

Boris Becker machte einen unentspannten Eindruck. Lag wohl am ungewohnten Belag (Kopfsteinpflaster) am Start.

Promis mit Oldtimer-Bezug sind die nächsten beiden. Fernsehkoch Tim Mälzer genoss die Rallye in seinem 3-Gänge-Mustang. Tagesschau-Sprecher Jan Hofer grüßte die Zuschauer aus einem Austin-Healey.

promi-2-tim-maelzer-jan-hofer--oldtimer-rallye

Hatten allen Grund, in die Kameras zu lächeln: Tim Mälzer und Jan Hofer kurz vorm Start.

Bei so einer Veranstaltung durfte eine natürlich nicht fehlen: Heidi Hetzer aus Berlin. Die Grand Dame der Oldtimerszene fuhr ihren Hispano-Suiza. Fast wäre die Rallye für sie schon vor dem Start beendet gewesen, denn die  Krümmerdichtungen waren schadhaft.  Aber schneller Ersatz und flinke AvD-Schrauber machten das älteste Fahrzeug im Feld wieder fit.

Einen äußerst entspannten Eindruck machte Schauspieler Peter Lohmeyer. Er durfte einen VW T1 Samba-Bus im Topzustand fahren. Ein Auto, das sich dank Ausstellfenstern und riesigem Faltdach auch bei dem heißen Wetter bestens klimatisieren ließ.

Eine Rolle, die ihm gefiel: T1-Fahrer Lohmeyer im Interview

Eine Rolle, die ihm gefiel: T1-Fahrer Lohmeyer im Interview

Dank voll versenkbarer Seitenscheiben hatte sicher auch Schauspieler Ralf Herforth seinen Spaß im Opel Diplomat Coupe. Der seltene Opel war ihm von Opel Classic zur Verfügung gestellt worden.

Der Schöne und das Biest: Filmbösewicht Herforth im eleganten Diplo Coupe

Der Schöne und das Biest: Filmbösewicht Herforth im eleganten Diplo Coupe

Ex-Rennfahrer Klaus Ludwig ließ es bei der Hamburg-Berlin-Rallye ganz gemächlich angehen. Er war Beifahrer in einem Mercedes 180 D, also eines der temperamentärmsten Autos im Feld.

Entdeckte den Reiz der Langsamkeit - Ex-Rennfahrer Klaus Ludwig

Entdeckte den Reiz der Langsamkeit - Ex-Rennfahrer Klaus Ludwig

Standesgemäßer war da schon einer unterwegs, der zumindest den älteren Lesern noch ein Begriff sein dürfte. Jochi Kleint war eine der großen Rallye-Hoffnungen in den 80ern, brachte es aber „nur“ zum Rallye-Europameister.

Ex-Rallye-Profi bei seiner 2. Berlin-Hamburg-Rallye: Jochi Kleint im Opel Ascona Gruppe B

Ex-Rallye-Profi bei seiner 2. Berlin-Hamburg-Rallye: Jochi Kleint im Opel Ascona Gruppe B

Nicht im Bild: Oliver Bierhoff, der in einem Mercedes 190 mitfuhr.  Ich denke, wir alle werden das Fehlen dieses Bildes verkraften.

Unterm Strich muss man sagen: die Auto Bild Klassik Rallye macht sich und ist besonders wegen der teilnehmenden Oldtimer und Youngtimer sehenswert. Ob wegen der Promis mehr Zuschauer gekommen sind, ist fraglich. Mehr Fotografen und Medienvertreter wohl schon eher.

Tobi

Heidi Hetzer – die wunderbare Frau am Steuer

Freitag, Juli 10th, 2009
heidi-hetzer-1

Zwei echte Attraktionen der Oldtimershow: Heidi Hetzer und ihr Oakland

Bei meinem Besuch der Oldtimershow in Paaren/Glien bei Berlin war auch eine Frau anwesend, die immer wieder mal auf größeren Oldtimer-Events anzutreffen ist.

Die Berlinerin Heidi Hetzer ist sozusagen die Grand Dame der Oldtimerszene und ließ es sich nicht nehmen, auf der Oldtimershow vorbeizuschauen. Und das nicht mit irgendeinem Opel aus ihrem Autohaus, sondern mit einem seltenen Oakland von 1913.

Hatte sichtlich Spaß: Heidi Hetzer in ihrem Oakland

Frau Hetzer hatte sichtlich Spaß - die Besucher auch

Heidi Hetzer hat wirklich Benzin im Blut. Sie hat nicht nur ein paar richtig schöne Oldtimer, sondern fährt sie auch. Und sie ist sich nicht zu schade, bei Reparaturen selbst Hand anzulegen. Mit Heidi Hetzer könnte man wahrscheinlich stundenlang über Autos reden. Wobei sie den deutlich höheren Redeanteil hätte, weil sie schon so unglaublich viel erlebt hat. Ein Besuch auf ihrer Website (www.heidihetzer.de)  lässt erahnen, was für eine spannende automobile Vergangenheit diese Frau hat.

Handschuh an und los: Heidi Hetzer in Aktion

Handschuh an und los: Heidi Hetzer in Aktion

Diese Frau ist einfach nur klasse und hat fast immer gute Laune. Nur als ihr Oakland nicht mehr so recht weiter wollte, wich das herzliche Lächeln auch mal einem ernsten Gesichtsausdruck. Aber wohl auch nur aus Sorge um ihr gutes Stück.

Heidi Hetzer beim Small Talk

Heidi Hetzer beim Small Talk

Denn kaum wurde sie von Fans und Bekannten angesprochen, strahlte sie wieder mit der Sonne um die Wette und hatte für jeden ein freundliches Wort über. Kein Wunder, dass sie ständig von einer großen Menschentraube umgeben war. Allzeit gute Fahrt, Heidi Hetzer!